pro mente tirol - Wertschätzung ist ein spürbarer Erfolg

pro mente tirol. Hier arbeiten Menschen, die aus ihrem eigenen Alltag geworfen wurden. Die
Ursachen dafür sind so vielfältig wie die Individuen, deren Weg sie zu dieser Organisation geführt hat.
Das Ziel ist aber für alle dasselbe: Hier werden sie auf ihrem Weg zurück in die Gesellschaft begleitet und unterstützt. Druckfrei. Stressfrei. Einfühlsam.

IMG_20231122_124044_web
IMG_20231122_124029_web

pro mente in Schwaz

In der Bezirkshauptstadt Schwaz ist pro mente tirol beinahe so lange ansässig, wie es die Organisation in Tirol gibt. Gegründet wurde sie 1975, seit 1977 besteht das Zentrum in Schwaz und hat sich beständig weiterentwickelt. Im Mittelpunkt steht seit jeher der Mensch als Individuum in seiner derzeitigen Lebenssituation, die oft von einer psychischen Erkrankung beeinträchtigt wird, durch welche sich die Menschen abschotten, zurückziehen und nicht mehr aktiv am Leben teilnehmen. Es ist wichtig, jede und jeden Einzelnen dort abzuholen, wo sie:er gerade steht, um gemeinsam auf einfühlsame Weise wieder zu einem gesellschaftsfähigen Leben zurückzufinden.

Reges Interesse an pro mente​

Derzeit werden rund 100 Personen bei pro mente in Schwaz unterstützt. Sie werden von einem Team von 16 sozialtherapeutischen Mitarbeiter:innen betreut, unterstützt und begleitet. Neben den Arbeiten in den kreativen und handwerklichen Gruppen, gibt es auch Gruppen- und Einzelgespräche mit den Trainer:innen. Ziel ist immer, dass alle Personen ihre Zeit hier als Wegbereitung sehen und nicht als Endstation. Die Personen werden auf fachärztliche Befürwortung an pro mente verwiesen, um sich in ihrem Leben wieder gut zurecht zu finden.

Einblicke in den Alltag
IMG_20231122_135335_web
IMG_20231122_135813_web
IMG_20231122_124912
IMG_20231122_124905_web

Wir haben uns mit Katrin Formella getroffen, die uns Einblicke in ihre wertvolle Arbeit schenkte. Katrin ist seit zwei Jahren im Team von pro mente in Schwaz. Sie führt hier eine der fünf Arbeitsgruppen, die für verschiedene Handwerksbereiche zuständig sind. „Es gibt zum Beispiel eine Handarbeits- und eine Kreativwerkstatt, die Fertigung, welche ich unterstütze, und die Näh- und Keramikgruppen“, erzählt Katrin und zeigt uns die wundervollen Erzeugnisse, die hier entstehen.
Zusätzlich gibt es noch eine Kochgruppe. Diese besteht nicht aus einem eigenen, fixen Team, sondern setzt sich aus Personen zusammen, die Teil anderer Gruppen sind. So kommen alle mindestens einmal pro Monat zum Zug und dürfen sich in der Küche ausprobieren.
In den verschiedenen Gruppierungen entstehen bemerkenswert schöne Werkstücke, die entweder im Shop und teilweise auf dem Handwerksmarkt in Schwaz verkauft werden oder auch aufgrund von Aufträgen erstellt werden. Immer wieder treten andere Firmen an pro mente heran, um Artikel produzieren zu lassen. Während unseres Besuchs in der Werkstatt wurde zum Beispiel gerade eine Auftragsarbeit der Firma Zirb erzeugt. Hier entstehen in der Näherei süße kleine Stofftiere mit Zirbenfüllung.

In den verschiedenen Gruppierungen entstehen bemerkenswert schöne Werkstücke, die entweder im Shop und teilweise auf dem Handwerksmarkt in Schwaz verkauft werden oder auch aufgrund von Aufträgen erstellt werden.
2
Zusammenarbeit mit der Sparkasse Schwaz

Auch die Sparkasse Schwaz unterstützt die wertvolle Arbeit von pro mente tirol oft und gerne. Für den Weltspartag im Jahr 2022 und 2023 wurden zum Beispiel Windräder fertig zusammengesteckt. Insgesamt gingen für die beiden Jahre 7.800 Windräder in ihren Einzelteilen durch die fleißigen Hände der Menschen bei pro mente. Diese Arbeiten schaffen Strukturen. Sie führen die Menschen behutsam zurück in ein Leben in der Gesellschaft. Während der Arbeit in der angenehm freundlichen Atmosphäre, in der sie sich sicher und gut fühlen, kommen die Menschen ins Gespräch, machen gemeinsam Pausen und vor allem genießen sie die Wertschätzung der Auftraggeber bzw. derjenigen, die ihre Produkte kaufen. Damit die entstandenen Werkstücke noch größere Aufmerksamkeit erfahren, wird von der Sparkasse Schwaz ein Schaufenster für ein bis zwei Monate im Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt. „Das ist für uns eine unglaublich große Hilfe. Da wir eher abgelegen sind, kommt wenig Laufkundschaft vorbei. Dank dieses Schaufensters in der Stadt, werden viel mehr Menschen auf uns aufmerksam und oft, wenn das Team der Sparkasse auf die Ausstellungsstücke angesprochen wird, werden wir auch direkt angerufen, können gleich das gewünschte Objekt verkaufen und den Schaukasten neu bestücken. Das ist einfach, unkompliziert und eine tolle Chance für uns“, erzählt Katrin mit spürbarer Freude.

IMG_20231122_124108_web

Mit gutem Gefühl einkaufen bei pro mente tirol

Mit gutem Gefühl einkaufen bei pro mente tirol

Nach unserem Gespräch und diesen interessanten Einblicken, können wir Ihnen und euch nur empfehlen, den Shop in der Innsbruckerstraße 32 in Schwaz einmal zu besuchen. Es gibt dort Wundervolles zu kaufen, nachhaltig und in Handarbeit hergestellt, mit sehr viel Liebe und Herzblut. Da findet sich bestimmt das ein oder andere Geschenk für Weihnachten, für den nächsten Geburtstag oder einfach so für Zwischendurch als nettes Mitbringsel, mit dem gleichzeitig eine wertvolle Institution unterstützt wird. Nach unserem Interview, für das wir uns bei Katrin herzlich bedanken, haben wir jedenfalls selbst noch im Shop das ein oder andere Lieblingsstück erstanden. Verkauft von einer Person, die in einer der Gruppen mitarbeitet und sich von Herzen gefreut hat, dass uns ihre Arbeiten so gefallen. Was für eine schöne Erfahrung.

Sabine

Sabine

IMG_20231122_124437_web
Es ist wichtig, jede und jeden Einzelnen dort abzuholen, wo sie:er gerade steht, um gemeinsam auf einfühlsame Weise wieder zu einem gesellschaftsfähigen Leben zurückzufinden.
IMG_20231122_124520_web
Spread your paSZion with us

#peopleandpaszion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

IMG_20231122_124520_web
Spread your paSZion with us

#peopleandpaszion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meistgelesene Beiträge

Die Challenge für Vereine aus dem Bezirk Schwaz

Die Challenge für Vereine aus dem Bezirk Schwaz